Drei wunderschöne Ferienwohnungen auf Møn in Dänemark

Saftstationen ligger i udkanten af Damme på Møn omgivet af en stor have
Ferielejlighed/bed and breakfast på Møn i Saftstationen i Damme (spiseområde)
Ferielejlighed på Møn i Saftstationen i Damme (køkkenet)

Übernachten Sie in Industriearchitektur: 3 neue Designwohnungen in einem historischen Gebäude auf Møn

Westlich auf der Insel Møn liegt die sog. Saftstation im Dorf Damme - ein schönes Beispiel von Industriearchitektur aus dem Jahre 1884. Mit drei neu gestalteten Ferienwohnungen.

Die Saftstation wurde ursprünglich zur Produktion von Saft aus Zuckerrüben gebaut. Bis 1929 war sie in Betrieb. Sie liegt abseits der Dorfstrasse in einem parkähnlichen grossen Garten mit einer alten Lindenallee.

In den letzten Jahren ist sie behutsam und gründlich restauriert worden mit dem Ziel die typischen feinen Details aus dem 19. Jhdt zu bewahren.

Neben den Ferienwohnungen befindet sich ein grosser Festsaal in dem Gebäude. Genutzt für Familienfeiern, aber hauptsächlich für kulturelle Arrangements. Konzerte und Literaturfestivals.

Erhaltenswert
Die Saftstation in Damme ist die einzige erhaltene auf Møn. Mit einem Areal von 1,5 Hektar, die zwei Verwaltungsgebäude und Reste von Rübenkammern und Abladerampe ist es heute noch möglich zu erkennen, wie die ursprüngliche Anlage ausgesehen hat.

 

Architektur

2015 erwarb das Ehepaar Charlotte Hauch (Grafikerin und Kunsthistorikerin) und Peter Bysted (Architekt) die Saftstation, und hat sie seitdem gründlich innen und aussen, mit Rücksicht auf ihre historischen Eigenarten und Details, restauriert.

Die 1884 in Damme gebaute Saftstation ist ein unikkes Beispiel für den Historismus, der den Baustil Mitte und Ende des 19. Jahrhunderts in Dänemark wie auch in Deutschland prägte. Die runden Bögen und die Friese entlang der Dachkante sind deutlich von der Romanik inspiriert.

Unsere Saftstation ist die einzige von den vier ursprünglichen Stationen auf Møn, die noch existiert. Mit insgesamt einem Areal von 1,5 Hektar, den zwei Verwalter Villen und den Resten von Rübenkammern, Lindenallee und Rampe sind heute noch die Strukturen der damaligen Industrieanlage deutlich zu erkennen.

Ludwig Peter Fenger (1833-1905) ist der Architekt hinter den verschiedenen Saftstationen, sowie der Zuckerfabrik in Stege. Fenger, ein Schüler von Thorvald Bindesbøll,  war zeitweise auch Staatsarchitekt in Kopenhagen.

Einrichtung

Jede der Feriewohnungen besteht aus einem einzigen 50 m2 grosszügigem Raum mit luftiger hoher Decke. In diesem befindet sich ein Kubus mit Küchenzeile auf der einen Seite zum Hof hinaus, und ein Schlafzimmer auf der anderen Seite zum Garten gelegen. Dazwischen ein geräumiges Badezimmer mit Dusche. Für 2 Personen eingerichtet.

Frühstück servieren wir nicht. Im Dorf kann man natürlich einkaufen. Und in der gemütlichen Hauptstadt der Insel, Stege. Im Sommer gibt es auch überall am Wegesrand lokale Produzenten.

Die kleine Küche hat alles was man für kleinere Mahlzeiten so braucht. Ausser einem Ofen. Von der Stempelkaffekanne zur Bratpfanne.

Das Doppelbett ist 1.60 m breit und kann auf Wunsch (für 150,- Dkr) auseinander geschoben werden. Bitte  bei der Buchung mitteilen.

Alle Wohnungen haben ihren eigenen Zugang zum Hof, wo man auch parkt.

WiFi vorhanden.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IN DAMME!

 

Preise

Wohnung 1  /  Wohnung 2

  • 1 Übernachtung: 1.375 Dkr. 
  • 2-4 Übernachtungen: 1.075 Dkr. pro Nacht
  • 5 und mehr Übernachtungen: 950 Dkr. pro Nacht

Wohnung 3

  • 1 Übernachtung: 1.250 Dkr. 
  • 2-4 Übernachtungen: 950 Dkr. pro Nacht
  • 5 und mehr Übernachtungen: 850 Dkr. pro Nacht

Der Preis ist inkl. Bettwäsche, Handtücher und Geschirrtücher.

Buchung (und bei Fragen und besonderen Wünschen): info@saftstationen.dk

Anfrage gerne auf Deutsch, aber wir antworten lieber auf Englisch!:-)

 

Ferielejlighed/bed and breakfast på Møn i Saftstationen i Damme

Praktisches

  • Adresse: Fanefjord Kirkevej 35, DK-4792 Askeby, Dänemark
  • Einchecken ab 15 Uhr/Auschecken spätestens um 12 Uhr
  • Aus Rücksicht auf Allergiker leider keine Haustiere
  • Nur 2 Personen pro Wohnung

 

Lage

Wie gesagt liegt die Saftstation im Dorf Damme auf Westmøn.

  • Am einfachsten im Auto erreichbar. Abfahrt 42 auf der SüdAutobahn
  • 60 km sind es zur Fähre nach Gedser-Rostock.
  • 70 km zur Fähre nach Rødby-Puttgarden
  • 120 km zum Kopenhagener Flughafen
  • Der Bahnhof liegt 28 km entfernt in Vordingborg. Von dort Bus 644 nach Damme.

Hier genau liegt die Saftstation auf der Karte.

Ferielejlighed på Møn i Saftstationen i Damme (køkken)
Ferielejlighed/bed and breakfast på Møn i Saftstationen i Damme (terrasse)
Ferielejlighed på Møn i Saftstationen i Damme (soveområde)
Ferielejlighed/bed and breakfast på Møn i Saftstationen i Damme (spiseområde)
Ferielejlighed på Møn i Saftstationen i Damme (indgangen)
Ferielejlighed Møn
Vinter på Saftstationen i Damme, indkørslen med lys i STUMP-lygterne
Ferielejlighed/bed and breakfast på Møn i Saftstationen i Damme

Was ist eine saftstation?

Anfang 1880, als die Zuckerproduktion auf Møn zunahm, waren die langen Transportwege mit Pferdewagen eine Herausforderung. Aus diesem Grunde wurden zugleich mit der Zuckerfabrik in Stege drei Saftstationen auf Møn eingerichtet (Damsholte, Damme und Pollerup). Damit waren die Entfernungen für die Bauern, die ihre Zuckerrüben ablieferten nicht so weit.

In diesen Saftstationen wurde ein sogenannter Dünnsaft (ca. 14% süss) gepresst. Dieser Saft wurde durch eingegrabene Rohre zur endgültigen Verarbeitung nach Stege gepumpt. Eigentlich eine grossartige technische Leistung zu dieser Zeit.

Die Herstellung von Lastwagen um 1920 ermöglichte die Zentralisierung dieser Produktion. Und nach und nach wurden die einzelnen Saftstationen geschlossen. In Damme geschah dies bereits 1929.